Sonnenschirme für jeden Stil

Sonnenschutz in Kombination mit einem stilvollen Blickfang: Ein Sonnenschirm erfüllt mehrere Aufgaben auf einmal. Dank vieler verschiedener Designs und Ausführungen lässt sich für jeden Einrichtungsstil und Geschmack der passende Sonnenschirm finden. Dabei sind die Einsatzfelder ebenso vielseitig wie die Gestaltungsformen.

Die Einsatzfelder für Sonnenschirme

Auf dem Balkon ist ein Sonnenschirm ebenso unverzichtbar wie zur Beschattung einer Terrasse oder einer Sitzecke im Garten. Über diese privaten Einsatzfelder hinaus spielen die raumgreifenden Sonnenschutz-Modelle jedoch auch eine wichtige Rolle in der Gastronomie. Dort nämlich sorgen sie dafür, dass wir alljährlich die warme Saison gut geschützt in Biergärten, Cafés und Co. genießen können. Gleichzeitig fungieren sie bei diesen Gelegenheiten als wirkungsvolle Werbeflächen.

Je nach Art des Sonnenschirms werden sie entweder am Rand oder inmitten der zu schützenden Fläche platziert. Dort erfüllen sie neben dem Sonnenschutz bei plötzlichem Wetterumschwung auch eine Schutzfunktion gegen leichten Regen. Inzwischen nutzen viele Gastronomen die robusten Schirme sogar ganz bewusst bei widriger Witterung: Denn unter den Sonnenschirmen sammelt sich die Wärme, die die Freisitz-Betreiber mittels Heizstrahler verbreiten, besonders gut. Diesen Effekt können sich auch private Anwender zunutze machen, die einen Terrassenstrahler zum Beheizen ihres Außenbereichs einsetzen.

Die verschiedenen Arten moderner Sonnenschirme

Als Sonnenschirme für den Garten kommen heute vorrangig zwei Arten zum Einsatz: Ampelschirme und Stockschirme.

Hochwertige Qualität bei Sonnenschirmen erkennen

Neben dem Design beziehungsweise der Bauweise sollten Sonnenschirme für Terrasse oder Balkon natürlich auch nach der Materialqualität ausgewählt werden. Denn nur hochwertige Werkstoffe und fachgerechte Verarbeitung sorgen dafür, dass ein Sonnenschirm über mehr als nur eine Saison einsetzbar ist. Als besonders langlebig gelten Schirmgestelle und -ständer aus Metall (Aluminium). Der Stoff zur Bespannung der Sonnenschirme hingegen ist heute in den meisten Fällen strapazierfähiger Kunststoff, beispielsweise Polyacryl. Beim Kauf eines Sonnenschirms ist es wichtig, auf UV-beständige und lichtechte Farben und eine wasser- und schmutzabweisende Oberfläche zu achten.

Reinigung und Pflege der Sonnenschirme

Ein Sonnenschirm, ob Ampelschirm oder Stockschirm, benötigt kaum besondere Pflege. Schließlich sind moderne Bespannungsgewebe schmutzabweisend und wasserabweisend. Vor der Einlagerung über die Winterzeit kann es jedoch sinnvoll sein, die Oberfläche des Schirms mit einem feuchten Tuch abzuwischen. Anschließend sollte der Sonnenschirm gut abtrocknen, bevor er eingelagert wird. Nach dem Winter ist dieser dann wieder sofort einsetzbereit.

Zum Schutz der Schirme während der warmen Monate empfiehlt sich außerdem der Einsatz spezieller Schutzhüllen. Diese werden einfach über den eingeklappten Schirm gezogen und bewahren ihn so vor Wind und Wetter – schließlich ist auch im Sommer nicht jeder Tag ein Sonnentag. Je öfter der unbenutzte Schirm geschützt wird, umso länger werden Sie Ihre Freude an ihm haben.